BEWERBUNG

BEWERBUNG

Der Zahn der Zeit nagt auch an Tunneln
Die Curea Elektro AG durfte im Auftrag des Tiefbauamtes des Kantons Graubünden im Zuge der Erhöhung der Tunnelsicherheit (TUSI) diverse Betriebs- und Sicherheitssysteme (BSA) am Tunnel Landwasser erneuern oder neu installieren.
MEHR ERFAHREN
Arnold im Wallis unter Strom
Bei Sonne, Regen und Schnee bewies Arnold in Chandolin, dass sie selbst unter Zeitdruck die nötige Effzienz und Qualität – in Kombination mit Sicherheit – beweist und nichts dem Zufall überlässt.
MEHR ERFAHREN
Hausliner-Einsatz in Lyss
Im Auftrag der Gemeinde Lyss konnten diverse private Anschlussleitungen mit dem Hausliner-Verfahren (zertifiziert vom VSA) saniert werden.
MEHR ERFAHREN
Restauration Pauluskirche in Olten
Im Auftrag der Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde Olten konnten zwei Leitungen im Kirchturm saniert werden.
MEHR ERFAHREN
Schlauchliner-Einsatz am Hauptsitz der BKW
Im Auftrag des Energie- und Infrastrukturunternehmens BKW galt es, eine umfangreiche Sanierung des Kanalsystems am Hauptsitz durchzuführen. Ein Projekt, das sicherlich auch den BKW-Mitarbeitenden in Erinnerung bleiben wird.
MEHR ERFAHREN
Kanalsanierung am Flughafen Zürich
Die Arpe AG führte auf dem Gelände des Flughafens Zürich eine Kanalsanierung durch. Dafür wurden mittels grabenlosen Verfahrens rund 310 Meter Schlauchliner aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) eingebaut. Dank innovativer UV-Lichthärtung konnten äusserst schnelle Einbau- und Aushärtezeiten erzielt werden.
MEHR ERFAHREN
Neue Massstäbe dank Spray-Liner®
Für die Liegenschaft an der Engelgasse 28 und 30 in Basel wurde das Spray-Liner®-Verfahren durch die Arpe AG in einem neuen Umfang eingesetzt. Die 46-jährigen Stahlleitungen von 24 Wohnungen konnten ohne grössere bauliche Eingriffe umfangreich saniert werden.
MEHR ERFAHREN
Sanierung der Abwasserleitung im Bahnhof Thun
Die Arpe AG erhielt im Juli 2017 von der SBB Olten den Auftrag, im Bahnhof Thun die Abwasserleitungen zu sanieren. Da sich die betroffenen Zugänge zwischen Gleis 1 und Gleis 2 befinden und das Gleis 1 nur nachts gesperrt werden konnte, stand für die durchzuführenden Arbeiten ein sehr enges Zeitfenster zur Verfügung.
MEHR ERFAHREN
ASTRA-PROJEKT N13: LWL-TRANSITKABEL KANTONSGRENZEN TI/SG
Seit 1996 wurde im Kanton Graubünden das Lichtwellenleiter-Netz (LWL) entlang der Nationalstrasse N13 zwischen Roveredo und der Kantonsgrenze GR/SG kontinuierlich ausgebaut. Das bestehende LWL-Netzwerk verfügt über einen guten Qualitätsstandard für Kurzdistanzbereiche und erfüllt somit die Anforderungen einer LAN-Struktur.
MEHR ERFAHREN
LWL-Seekabel Insel Ufenau
Im Auftrag des Stromversorgungsunternehmens «EW Höfe» wurden rund 1'500 Meter LWL-Kabel im Zürichsee von der Seite Pfäffikon SZ bis zur Insel Ufenau eingeblasen.
MEHR ERFAHREN
captcha